Es ist Herbst 2016. Die Amis werden wählen… Pest oder Cholera… aber eins davon werden sie wählen… was Jahrzehnte konsequenter Konditionierung anrichten, werden wir dann alle irgendwie ausbaden… für wenigstens vier Jahre. Entweder den Gruselclown oder die Chucky … die Zwangsgrinsepuppe…

Apropos … da sind ja die Spinner mit den unverarbeiteten Luxustraumata, die meinen, sie müssten ihre Hässlichkeit in noch hässlichere Kostüme pressen und dann Menschen erschrecken… das ist nicht nur debil, sondern mittlerweile auch abgedroschen… Halloween ist eben einfach bescheuert… achso ja, für die Idioten in ihren Clownskostümen mit Kettensäge und Baseballschläger gilt das genauso.

Hat eigentlich schon jemand der geneigten Leserschaft für Weihnachten vorgesorgt? Ich meine, wir haben den 24. Oktober, da kann man schonmal über Präsente nachdenken.

Bei mir schlagen diesbezgl. täglich lustige Mails auf, die mich auffordern Koffersets, Sitzheizungen, Werkzeugkoffer oder anderen billigen Kram zu kaufen. Gelockt mit Mondpreisen, die dann auf einmal massiv reduziert werden und natürlich nur ich und nur kurze Zeit diese Angebote bekomme. Da vermisst man ja fast schon die Mails mit den potenzwiederherstellenden Medikamenten zu Schleuderpreisen… Angesagt sind in diesem Jahr auch Versicherungen… Berufsunfähigkeits-, Betriebshaftpflicht- und Krankenversicherungen sind der absolute Renner auf dem Markt der Spamflutmails…

Hat eigentlich schon jemand den aktuellen Spot der angeblich beliebtesten Versicherung Deutschlands gesehen? Es geht um die alljährlichen Spots zu KFZ-Versicherungen. Da quatscht eine Mutti mit Kind auf der Rückbank und mit angeblichen Testsiegen beklebten Kompaktfahrzeug einen harmlosen Autofahrer an der Ampel zu, ungefragt, unaufgefordert und überhaupt… Der arme Mann muss sich den Schwall anhören… nach einem harten Arbeitstag in irgendeinem Amt… und die große Frage, mit der man einsam nach diesem Meisterwerk der Werbekunst zurückbleibt: „Was hat der arme, vom Leben ungeliebte Mann getan, dass man ihm das antut?“ Von einer fremden Frau mit einem Monolog bestraft… wollt Ihr kurz nach Feierabend aus einem Auto, das aussieht als hätte ein Elefant eine Tonne Smarties auf ihm vomiert, über eine KFZ-Versicherung vollgequatscht werden?

Und das grinsende Balg auf der Rückbank im Kindersitz. Verstört, weil es auch in die lustigen Buttons der Versicherung gestrickt wurde. Kümmert sich um sowas kein Jugendamt?

Es ist Herbst… in Deutschland. Das merkt man vor allem auch daran, dass die mit den Aluhüten ein bisschen mehr durchdrehen, als sonst. Das wiederum liegt wohl daran, dass der Kopf und damit das eigentlich zum Denken vorgesehene Körperteil bei den Zeitgenossen mit besagten Kopfbedeckungen etwas untertemperiert ist und daher nur noch die Stammhirnfunktionen ausgeführt werden… also Nahrungsaufnahme, Exkrementabgabe, Schlaf und sinnlose Geräuschabgabe.

Eins sei aber festgestellt. Mit einem Bibliotheksausweis bist Du keine Bibliothek.

Und wenn ich jetzt noch dem Hunde beibringen kann, dass er die Tür hinter sich wieder schließt, wenn er raus läuft, dann ist es hier im Büro auch nicht mehr so kalt und zugig…