Seite auswählen

Der obligatorische Frühlingspost

In diesem Jahr etwas früher, der Post vom letzten Jahr behält in seiner Aussage allerdings auch in diesem Jahr seine Gültigkeit auch wenn noch keine Rasenmäher zu hören waren.

Das Leben an sich wiederum ist bei Sonnenschein und Temperaturen im zweistelligen Bereich durchaus erträglich mit Tendenz zu ganz brauchbar.

Das muss sich auch das Insekt gedacht haben, als es heute Abend im Innenraum meines französischen Vehikels zu neuem Leben erwachte und wohl von unermesslichem Hunger getrieben zu Übermut und Selbstüberschätzung neigte und sich direkt auf mich stürzte. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich als Beute für dieses wilde Biest erkoren war. Nunja, da hatte sich das Ding aber doch ein wenig übernommen.

Was ich auch gelernt habe, und auch wenn von vielen Zeitgenossen Lernen an sich als kurze abgeschlossene Phase des eigenen Daseins in der Realität verstanden wird, sei hiermit ganz eindeutig erklärt, das Lernen ein das ganze Leben andauernder Prozess sein sollte. Huch, kurz abgeschweift… na jedenfalls brach sich in den letzten Tagen folgende Erkenntnis in meinem Bewusstsein Bahn…

Nuss-Nougat-Brotaufstrich ursprünglich italienischer Herkunft wurde von mir bisher in seiner Bedeutung für das Einzelindividuum, Paarbeziehungen und ja, die ganze Gesellschaft viel zu gering bewertet. Die Unterversorgung mit dieser kalorienbehafteten Geißel der Menschheit kann zu Ereignissen führen, die mein in Details vielleicht doch zu konservativer Geist gar nicht zu fassen vermag. Nun gut, nun weiß ich mittlerweile, dass hier sogar durch biologisch männliche Vertreter unserer Gattung zu gar harten Schritten gegriffen werden kann, wenn die Versorgung mit der für mich immer auch optisch recht zweifelhaft anmutenden Kalorienbombe zu stocken beginnt…

Hat eigentlich jemand noch nicht mitbekommen, dass ab morgen DVB-T abgeschaltet und durch DVB-T2 abgelöst wird. Seit Monaten wälzt sich eine Welle penetranter Dauernerverei durch private, öffentlich-rechtliche Kanäle und die selbst die Werbung dazu im TV ist noch garstiger als sonst schon. Aber merket auf Ihr Provinzblüten – erstmal geht es nur den alten Empfangsfrequenzen in Ballungsräumen an den Kragen… in der Provinz wird die Ab- und Umschaltung noch bis 2019 dauern. Übrigens müssen die Frequenzen für den Mobilfunk freigeräumt werden…

Und trotzdem wird DVB-T2 nicht annähernd so gut werden können, wie Schwarzenegger in T2… Fernsehen wird Fernsehen bleiben…

Und dann? Jaaaa, dann geht genau das los, was wir Satellitenempfangsmodulnutzer schon kennen als sogenanntes HDplus. Man soll für den Empfang von Privatsendern in HD eine Jahresgebühr entrichten um ein grenzwertiges Programm höher aufgelöst empfangen zu können, das sich wiederum durch Werbung finanziert, die wir im 15-Minutentakt eingeblendet bekommen. Man bezahlt also 69€/Jahr um 18Minuten Werbung pro Stunde eingeblendet zu bekommen… wobei gegen Werbung nicht mal was einzuwenden ist… welche aktuellen Werbespots sind Euch eigentlich gerade im Gedächtnis?

Betrachte ich das gerade mal so, dann habe ich gleich ein viel milderes Verhältnis zu gebührenfinanziertem Fernsehen.

In diesem Jahr kommt mein Frühlingspost allem zuvor, was diese Jahreszeit sonst so wunderbar macht, bis auf den Beginn der Zeckensaison, da hab ich Pauli leider schon die zweite aus dem Pelz gezogen…täusche ich mich da oder geht das in diesem Jahr früher los als sonst? Sonst sind da zum Glück noch keine Rasenmäher, die aus dem Winterschlaf erwachen … und die ersten Grillabende in der Nachbarschaft haben auch noch nicht stattgefunden. Was für ein Glück… so kann ich mich noch ein paar Tage an bunten Blümchen und sprießenden Blättern erfreuen…

Pin It on Pinterest

Share This

Teilen macht Spaß!

Zeige diesen Artikel Deinen Freunden.

Google+