Marketing soll und kann ja auch Spaß machen. und so kommt es manchmal, wie es kommen muss. Aus einem Spaß wird Ernst und ein Aprilscherz wird umgesetzt.

So geschehen bei HAIX … Haix kennt man als Hersteller von Funktions- und Sicherheitsschuhen und -stiefeln. Hier überzeugt HAIX seit Jahren mit hochwertigen und dazu auch noch gut aussehenden Stiefeln und Schuhen. Und der HAIX KSK 3000 und der HAIX Black Eagle Tactical 20 High gehören zu meinen Favoriten auf der ganz persönlichen Wunsch und „to buy“ Liste.

So greift wie viele andere auch unsere Feuerwehr auf die Spezialstiefel von HAIX zurück.

Warum jetzt Damenpumps von HAIX? Eine gute Frage. 😀 Eigentlich ganz einfach zu beantworten… Weil HAIX ziemlich cool ist…. Es geht natürlich auch etwas ausführlicher:

Dazu schreibt HAIX in der Story des HAIXHeel:
Am 1.April 2014 veröffentlichten wir eine Bildmontage von einem HighHeel im HAIX Black Eagle Design. Da dieser so gut ankam, beschlossen wir den Scherz wahr werden zu lassen. Nach umfangreicher Marktanalyse und der intensiven Suche nach einem Hersteller, ist es nun soweit: der HAIXHeel kommt auf den Markt. Als Funktions- und Sicherheitsschuhhersteller können wir Damenpumps nicht produzieren. Die Anforderungen sind einfach gänzlich anders als bei unseren Produkten. Mit dem renommierten Damenschuh-Produzenten Peter Kaiser konnten wir einen Kooperationspartner gewinnen, der wie wir eine lange Historie in der Schuhmacherkunst besitzt und zudem unseren Qualitätsansprüchen gerecht wird.

Exklusiv darf ich Euch in diesem Post auch schon vorab mitteilen, wann der HAIXheel im ONLINEshop von HAIX bestellbar ist. Das ist nämlich gar nicht mehr so lange hin. Schon am 18.11.2015 könnt Ihr den HAIXheel bei HAIX.de bestellen.

Wer sich ein Paar HAIXheels sichern will, sollte schnell sein. Die Edition ist auf 1000 Paare begrenzt und könnte somit schnell vergriffen sein.

 

Damit ist wohl eigentlich alles gesagt. Was mir aber im Zusammenhang mit dem HAIXheel noch wichtig ist zu schreiben. HAIX hat eine sehr sympathische und sehr schnelle Abteilung für Social Media und Online Marketing, an der sich viele andere ein Beispiel nehmen können.

Denn sicher fragt Ihr Euch, wie es zu diesem Post gekommen ist. Am letzten Freitag (ja am 13.) sah ich bei Facebook einen ersten Teaser-Post zum HAIXheel und fand das sofort klasse und spannend. Ich schrieb dann bei Facebook eine Nachricht und bekam innerhalb von Minuten eine freundliche Antwort.

Ich fragte nach, ob ich mir Bilder für einen Blogpost herunterladen darf. Prompt wurde mir angeboten eine Email zu schicken mit Bildmaterial und dem obigen Text. Das passierte auch am Montagmorgen. Wiederum auf sehr sympathische Art.

An dieser Stelle also nochmal ein Dankeschön an HAIX für die angenehme Kommunikation.