heino_jungeKrasse Geschichte. Heino covert erstmal mit Schwung einiges, was in der deutschen Musikszene Rang und Namen hat. Und zieht damit nicht nur entspannte Sympathie auf sich… Die erste Singleauskopplung aus der CD „Mit Freundlichen Grüßen*ist dann auch gleich mal „Junge“ von den Ärzten. Und nach Aussage der heutigen Presseveröffentlichungen mögen die drei aus Berlin das mal gar nicht… und haben sogar schon mit Klage gedroht. Punk changes to Mainstream…. Schaaaade… Naja wir warten ab, wie das weitergeht… denn auch die „Rocker“ von Oomph! sind echauffiert über die musikalische Adaption ihrer Werke….

Heino selbst scheint Spaß gehabt zu haben bei der Aufnahme der CD. Sein Management ist auch entspannt und überhaupt scheint da ein 74jähriger, der sich seit Jahrzehnten dem Spott der ach so hippen Musikszene aussetzen muss, mehr Gesetztheit aufbringen zu können als einige Künstler, die das gern für sich reklamieren.

Das folgende Video stammt von der Plattform Myvideo, der eröffnende Screenshot stammt aus dem Video. Auch wenn ich bereits einigen der gecoverten Titel im Original schon nicht meine Rose schenken konnte, wünsche ich Heino größtmöglichen Erfolg mit der CD. 🙂 Im entsprechenden Stil kommt auch die Webseite von Heino daher… ob sich der Klick lohnt, müsst Ihr selbst entscheiden.

Und auch das Rauschen im Blätterwald, der schon von „Rockerkrieg“ (BILD), blondem Racheengel (Süddeutsche), Streit (WELT) usw. schreibt… es ist und bleibt eine CD mit Coversongs, die dem Heino hoffentlich das Altersgeld aufbessert, ihn zurück ins Rampenlicht bringt (für eine Zeit) und dann ist auch wieder gut…

Man möge sich entspannen und lieb haben. Es ist Entertainment…nicht mehr…

Heino — Junge – MyVideo

(Video: Sony über myvideo / Foto: Screenshot Video)

*Affiliate Link zu Amazon