Seit einiger Zeit kocht in Jamaika, dem Land von Sonnenschein und Happiness ein bisschen die Stimmung hoch. Grund dafür ist Lisa Hanna – heute Ministerin für Jugend und Kultur in Jamaika und früher mal Miss World … und zwar 1993. Das ist jetzt über 20 Jahre her und siehe da… macht aber nix.

Jamaika ist in meiner unbescheidenen Phantasie ja immer das Land der entspannten, fröhlichen Zeitgenossen… Und genau das könnte man auch glauben, wenn man sieht, dass Frau Ministerin so entspannt am Strand langläuft.

Nie hätte ich damit gerechnet, dass dieses Foto in Jamaika solche Wellen schlagen kann… Lisa Hanna spaltet die Nation. Regierungen sind ja sowieso immer Scheiße und kriegen nix auf die Reihe… ach?! Ich dachte das wäre nur hier so… aber scheinbar ist das ein internationales Problem… Selbst in Jamaika ist das so.

Und dann rennt die Ministerin für Jugend und Kultur im Bikini am Strand lang… Ja Mann, zum Glück macht sie das… Wie sollte sie da sonst rumrennen, sie kann es sich rein optisch schließlich leisten…

Was wollen die erzkonservativen Vollspacken denn? Burka? Frau Hanna polarisiert mit einem Strandfoto … die einen würden sie am liebsten steinigen und ins Meer treiben, die anderen sehen es entspannt … und zweiteres sollte in meinen Augen der Fall sein… Strand, Sonne, warm – Bikini … ist doch ne logische Schlussfolgerung…warum sollte das jetzt nicht auch für eine Ministerin gelten…

Und vor den nächsten Sätzen dieses: Natürlich geht Kompetenz vor Optik in Regierungskreisen und auch sonst, von Ausnahmen wie Misswahlen und Playboyfotostrecken mal abgesehen – schön allerdings, wenn beides zusammenfällt … wie hier…

Ich hoffe und wünsche allerdings, dass uns solche Bilder von Merkel, von der Leyen, Nahles, Schwesig und den anderen Ministerinnnen erspart bleiben – Hosenanzug ist schon okay…

Lisa Hanna allerdings … kann durchaus öfter am Strand von Jamaika herumlaufen … im Bikini…