Seite auswählen

Begeben wir uns doch mal nach Koserow. Oder soll ich es das Usedom-Valley nennen? Warum? Nunja, schaut man mal mit verstohlenem Blick nach Koserow, dann fallen einem vor allem und zuerst die Anlagen des regionalen Textilgiganten und das Familienfreizeitareal ins Auge.

Das alles sorgte in den letzten Jahren für beeindruckendes Wachstum in der Mitte der Insel.

Allerdings lohnt sich Koserow vor allem am Strand und an der Steilküste. Kümmern wir uns also mal um ein Restaurant in Koserow auf der Insel Usedom, das in Schrittweite zur Steilküste und nur wenige Meter vom Strand entfernt liegt.

Das Käpt‘n Brass findet Ihr ca. 50m vom Strand am Ende der Förster-Schrödter-Straße. Betreiber Alex serviert Fisch und Gegrilltes sowohl im maritim dekorierten Gastraum, als auch auf der Terrasse vorm Haus. Das ist natürlich bei entsprechend sommerlichen Temperaturen sehr angenehm.

Die Karte vom Käpt‘n Brass in Koserow ist, wen wird es wundern, für den Fischfreund wie geschaffen aber auch der Begleiter oder die Begleiterin, die es nicht auf Fisch abgesehen hat, wird mit Sicherheit nicht hungrig das Käpt’n Brass verlassen. Dabei gibt es neben den Klassikern auch Spezialitäten wie Fischsülze im Glas. Was? Ja! Für richtige Fischfreunde mit Bratkartoffeln und Remoulade ist das der absolute Renner im Käpt‘n Brass.

Vom Essen mal abgesehen…

Gastronomie ist nämlich eine vielschichtige Angelegenheit. Ein gelungener Abend hängt nur zum Teil von Essen und Getränken ab. Da kommt natürlich noch die Location dazu. Der Zander kann noch so gut sein. Aufm Mittelstreifen der A1 ist das Erlebnis eher so mittel. Darum ist der Gastraum vom Käpt‘n Brass auch so maritim dekoriert, dass man eigentlich bei jedem Besuch ein neues Detail entdecken kann, das einen maritimen Bezug hat.

Was einem auf dem Mittelstreifen der A1 auch eher weniger begegnen dürfte, ist der menschliche Aspekt. Der ist für ein gastronomisches Erlebnisses nämlich genauso wichtig, wie der kulinarische.

Der Matjes serviert von nem netten Menschen, mit dem man auch noch zwei bis zwölf Sätze wechseln und lachen kann, ist um Längen besser als der Hummer, serviert vom Miesepeter. Darum kann man schon mal gut im Käpt‘n Brass vorbeischauen… da bekommt man nämlich den Matjes freundlich serviert… ob es Hummer gibt? Müsst Ihr mal hin und fragen… 🙂

Und als Nicht-Heringsfreund sag ich mal… lieber den Hering beim Alex als den Hummer bei irgendwem anderen. 😉

Erwähnt sei auch, dass es im Käpt‘n Brass in Koserow immer wieder Veranstaltungen gibt…so mit Musik und Tanz und so… und da das immer ganz unterhaltsam ist, soll auch das an dieser Stelle empfohlen und erwähnt sein. Wer diesbezüglich informiert sein und bleiben will, folgt dem Käpt‘n Brass in Koserow auf der Insel Usedom einfach bei Facebook oder geht auf die Webseite.

Ach und wenn Ihr mal ne größere Veranstaltung, wie Geburtstag, Hochzeit oder Jubiläum feiern wollt und dafür eine passende Räumlichkeit sucht… da sollte auch mal beim Alex nachgefragt werden… da hat das Team vom Käpt‘n Brass in Koserow auf Usedom nämlich auch die entsprechende Erfahrung und Kapazität…

Dieser Text ist auch so mehr oder weniger die Review, die überfällig ist. Mein „Getestet und für gut befunden“ Aufkleber klebt da ja schon länger an der Tür des Restaurants in Koserow auf der Insel Usedom.

Und ich erwähne es auch nochmal… ich bin kein großer Fischesser… bei Alex im Käpt‘n Brass kann ich den aber nicht abschlagen …

Ach… Ihr seid in einer Ferienwohnung und habt keine Lust selbst Frühstück zu machen. Kein Problem. Ab 8.00 Uhr gibt es bei Alex auch Frühstück für Euch.

Restaurant Käpt'n Brass -Koserow auf Usedom

käptn brass restaurant koserow insel usedom

Disclaimer

Jeder Restaurantcheck ist subjektiv und stellt eine Momentaufnahme dar. Ich veröffentliche nur Posts über Restaurants, Bars, Cafés usw. mit positive Erfahrungen. Restaurants, Bars, Cafés, die im Coffeepotdiary nicht beschrieben werden, habe ich also nicht besucht... 😉

Jens

Jens

COFFEEPOTDIARY.de | FGW

Das COFFEEPOTDIARY ist mein ganz persönlicher Platz für Entdeckungen, Gedanken und mehr. Entstanden aus der Idee meinen Kaffeekonsum zu dokumentieren ist es mittlerweile ein Blog mit ganz unterschiedlichen Themen.

Pin It on Pinterest

Share This

Teilen macht Spaß!

Zeige diesen Artikel Deinen Freunden.

Google+