Seite auswählen

JAHAAAAA…. Ich hab es geahnt…. Ich geb es ja zu… Aber gut… manche Sachen müssen einfach sein… Also in der Selbstbegutachtung…

Wer mich kennt, weiß, dass ich durchaus ein großer Freund reichhaltiger Körperbemalung bin und wenn ich mich durchringen kann und weiß, was es werden soll und wird, werd ich auch bei mir wieder Hand anlegen lassen… Ja Amaro…Ich denke immer noch nach… 😀

header

Aber und ganz harmlos hab ich gestern Abend erst mal „New York Ink“ auf DMAX begutachtet. Und? Wollt ihr das Fazit vorneweg? Nee ne, dann lest Ihr ja nicht weiter…

Worum geht’s bei „NY Ink“… Ami James´, Urgestein von „Miami Ink“ geht nach New York und macht da nen neuen Laden auf, mit neuen Leuten… und was machen die da? Jeder darf mal raten… Halt STOP.. RICHTIG! Tätowieren… Wie innovativ…

Und jetzt doch… das Fazit mittendrin… Alter Hut in neuer Umgebung… Och bitte… Das Miami Ink Konzept, dass schon bei L.A.Ink den Bach runterging nochmal kräftig aufgewärmt und in nen neues Kleid gepackt und nun eben in New York… Bitte? Was soll das werden? Im Prinzip der nächste gnadenlose Versuch mit nem ausgelutschten Konzept noch etwas Werbezeit zu vertickern…

Ami James, wirklich respektabler Tattoo Artist, hält sein Gesicht hin,in der nächsten Episode darf dann sogar der Frontmann von Slipknot beim tätowieren heulen…

Und was passierte in der ersten Episode gestern abend auf DMAX … Oh Mann, oh Mann …. Ich glaub die Produktionsfirma entzieht den Protagonisten erstmal Schlaf und das ordentlich… die sind da alle so grundgereizt und zicken sich an… na wenn das das Spannungsmoment sein soll… Und wenn dann noch ein metrosexuell angehauchter Schönling mit seinem Chopper vorm Laden vorfährt, reintingelt und dann arschwackelnd den Laden ergebnislos verlässt, frag ich mich echt, was das werden soll??? Ansonsten passiert halt das, was man seit 7 Jahren gewohnt ist…

Herzanrührende Lebensgeschichten werden in die Kundenpelle genagelt und sollen wohl das Publikum zu Tränen rühren… Ja bitte… aber doch nicht immerzu… Kann da nicht einer auftauchen, der sich seinen Hund auf die Pelle nageln lässt, weil er den einfach nur cool findet??? Oder ist das langweilig? Mir jedenfalls würde sowas mehr gefallen als die ganzen Stories von Tod und Verderbnis, die da wohl verewigt werden…

Die optische Seite wird im Team durch Ms.Massacre gut bedient… Der Quotenschwule in Form von Robear ist auch dabei und rundet das Team political correct ab….

Aber trotzdem… prinzipiell ist der ganze Spaß um New York Ink wirklich nur was für die, die L.A. Ink und Miami Ink schmerzlich vermissen… Und eigentlich wars ja zwangsläufig, dass auch New York nach Miami, L.A., London und Hamburg noch fällig war um den Tattoo Hype zu verwursten… Oder?

Ich werd die Show dann wohl trotzdem weiter verfolgen und mal schauen, was da noch so kommt… Und wer sich das Unheil jetzt selbst anschauen will, die an die Videotheke von DMAX verwiesen… ich verlink den Spaß mal…

Pin It on Pinterest

Share This

Teilen macht Spaß!

Zeige diesen Artikel Deinen Freunden.

Google+