Als ob das Jahr 2014 nicht schon schlimm genug ist.

Ich muss die ganzen furchtbaren Ereignisse des Jahres bis jetzt nicht aufzählen.

Und dann jetzt auch noch das. Ich sehe es wieder vor mir, wie sich die Erde auftut und die beiden mit der Mission Brainburning aus der modrigen Kälte klettern, in die sie das Desinteresse der Masse geschickt hatte.

Der eine nur noch ein Schatten seiner ehemaligen Präsenz wird ans Licht gehievt durch die Gier eines Protokollanten, der das Geseibel eines alten verbitterten Mannes aufschreibt, der von einem der mächtigsten Männer Europas zu einem alten Greis geworden ist, der unter dem Pantoffel einer mittlerweile Ehefrau steht, die mit dem Charme einer Drahtbürste über Mann und Vermächtnis herrscht.

Und dann wird da ein Buch veröffentlicht in dem Helmut Kohl protokolliert wird und mit allem und jedem abrechnet, von dem er sich auf den Schlips getreten fühlt. Großartig, liest das jemand? Das ist doch wie damals, als sich die Meckeroma, die immer aus dem Fenster sah und immer was zu meckern hatte… die hat man auch keifen lassen.

Ja, Helmut Kohl, der Einheitskanzler, der fand alle aber auch wirklich alle, die ihn umgaben so richtig Scheiße. Da geb ich ihm ja erstmal recht…. egal ob Merkel, Schäuble oder Blühm… alle unmöglich… Nur ist das aus dem Munde eines Helmut Kohl alles andere als glaubwürdig… Mehr macht er sich selbst unglaubwürdig, gibt er doch zu, dass er sich mit unfähigem Pack umgab. was kein besseres Licht auf ihn selbst wirft… und das jetzt alles in einem Buch, das nicht mal erscheinen sollte… der neuen Mutti Kohl war das nicht recht… vorgeschoben wird Deutungshoheit… die sich in dem Fall niemand, nicht mal der verbitterte Altkanzler zuschreiben darf und sollte – zu subjektiv der große alte Mann, der schon heute weniger beachtet wird als Helmut Schmidt….und das ist auch gut so.

Und sonst???

Der Graf… ja der Graf… von Unheilig… seit seinem Videodreh hier auf Usedom ja immer noch bei einigen sowas wie Lokalprominenz, die immer wieder gern, aus Mangel an richtigen Promis, erwähnt wird und mit dessen flüchtiger Bekanntschaft die eigene Unwichtigkeit etwas beleuchtet werden soll.

UND????? IHR SONNT EUCH IM MATTEN GLANZ EINES „KÜNSTLERS“, DER SICH AM LIEBSTEN SELBST REDEN HÖRT…

Aber gut, genau das ist es, was ihn euch so nahe sein lässt.

Einer der angeblich aus der Gothic-Ecke gekrochen kam und dann mit herz- und trommelfellschmelzendem Schmalz zu ein bisschen Berühmtheit gekommen ist. Noch dazu besteht seine ganze offenbar gewordene Kunst seit geraumer Zeit aus Spielshowauftritten und Schlagerduetten mit Helene Fischer. Nix gegen Helene, aber das hat sie nun wirklich nicht verdient.

In dieser wunderbaren Kommerzsoße, die langsam einzutrocknen schien, kam jetzt das, was wohl nicht vermeidlich war… die große Ankündigung vom Rückzug. Aber nein Leute, nicht sofort… nein, das Altenteil muss erst noch verdient werden. Mit einer Abschiedstour. Das ist auch das Mindeste, was ein Graf für seine Untertanen tun kann… sie ein letztes Mal besingen, die dicken in schwarz gehüllten Mädchen zu Tränen rühren, weil er sie ja versteht … und dann gehen. Warum dann jetzt die Ankündigung, wenn der längst überfällige Abtritt doch erst 2016 (!) stattfinden soll. Das Management wird es befohlen haben, um die hoffentlich letzte Tour seiner Hoheit langfrisitg zu promoten… was natürlich mit einem Marathon durch die Radiosender einhergeht.

Ich wollte mich gestern eigentlich nur ein bisschen berieseln lassen. Öffentlichrechtlicher Lokalsender gegen Mittag… Der Herr Graf darf erklären, dass er musikalisch alles gebracht hat, was ihm einfallen könnte – ja, das haben wir schon gemerkt! Und die Familie, ja die Familie, um die wolle er sich kümmern. BITTE, von mir aus gern und ab sofort.

Ja Scheiß, ich konnte nicht umschalten, der Straßenverkehr verlangte meine Aufmerksamkeit. Irgendwann aber doch. Umschalten auf den anderen ÖR Sender im Norden mit der 2 hinterm Namen… BÄMM… seine Hoheit zeitgleich hier nochmal am Start… Es ist unglaublich welch Aufmerksamkeit der selbsternannte Aristokrat doch genießt…

Und dann heute beim Koschwitz auf 104,6 in Berlin und wahrscheinlich im Rest der deutschen Radiosender auch noch….

Ja, prinzipiell ist es natürlich schon so, dass aus mir einzig der Neid spricht… ich will natürlich auch von jedem Radiosender interviewt werden… und Aufmerksamkeit will ich… und sowieso… es ist IMMER Sozial-Neid, der mich zu solchen Posts verführt…