etwas literarisch, dramatisch… aber was soll’s.

Ich bin genervt… jedes aber auch wirklich jedes Blättchen, dass auf arme tote Bäume gedruckt wird, macht heute mit…

„Was Sie jetzt über Facebook wissen müssen…“

„Was sie jetzt bei Facebook tun müssen…“

„Was wir immer wieder über Facebook aus der Schublade ziehen…“

„Es gibt soviele andere Sachen für ne Zeitung…aber Facebook ist so schön doof und einfach…“

Facebook trackt… Daten… soviel sie bekommen können… und werten die aus und verkaufen die weiter… ein Geschäftskonzept, das sich seit Jahren nicht geändert hat… Und der User treibt sich da trotzdem drauf rum… warum? Weil ihm das egal ist, weil er zu blöd ist, oder weil er zwischen Nutzen und Risiko abwägt…

Wozu Ihr Euch jetzt zählt, ist Euer Ding… Ihr solltet nur wissen, dass genau die, die Euch jetzt vor Facebook warnen, nutzen das Netzwerk genauso… um die eigenen INhalte zu verbreiten und um ja, na schau an, Werbung zu machen… Weil im Moment halt nichts an Facebook vorbeiführt… Der User dallert da halt rum und deshalb muss man da halt sein… ganz simpel… da hin, wo der Kunde rumlungert….

Und? Eure Entscheidung… eine Leistung weiterhin nutzen und mit den eigenen Daten bezahlen… oder es halt sein lassen und sich abmelden… Allerdings Freunde des Bodennebels… was meint Ihr, was auf anderen Webseiten gemacht wird??? Ah…nee… da wird auch getrackt… mit anderen Tools und nicht ganz so bewusst beim User…. aber Leute…. ES WIRD GETRACKT.

Was man da jetzt machen kann?  Dickes Fell anschaffen und eine gewisse Resistenz gegen Onlinewerbung aufbauen zum Beispiel… Klappt beim Fernsehen ja auch… Ich renn ja auch nicht los und kauf was gegen Scheiden- oder Nagelpilz… brauch ich ja nicht… von daher…