WhatsApp auf dem Rechner

Gibt es Gegenargumente gegen WhatsApp, die der Normaluser überhaupt hören will. Bisher war doch immer alles nur ein Sturm im Wasserglas. Übernahme durch Facebook, fehlende Verschlüsselung, möglicherweise Werbung … das alles hört man, weiß man …und ignoriert man. Denn alle sind bei WhatsApp, WhatsApp hat jeder, versteht jeder, kann jeder benutzen und ist heute das Synonym für Messaging und ist das, was die SMS früher war.

Einer der Punkte auf dem Wunschzettel bei WhatsApp Usern war immer eine Möglichkeit über den Desktop Rechner, Laptop usw. auf den Dienst zugreifen zu können.

Mit dem letzten Update der App haben die Entwickler eine solche Möglichkeit implementiert. Vorerst allerdings nur für User, die den Google Chrome Browser benutzen. Eine weitergehende Lösung wird wohl aber folgen.

whatsapp_web-1

Mittels eines eingeblendeten QR Codes, den man mit seinem Smartphone in der WhatsApp einscannt, bekommt man auf dem Rechner Zugang zu den Funktionen der App auf dem Rechner. Dann kann man Nachrichten praktisch über den Rechner versenden.

Dazu muss allerdings die aktuelle Version von WhatsApp auf dem Smartphone installiert sein, schon allein, weil nur damit der QR Code in der App gescannt werden kann. Zum anderen muss das Smartphone weiterhin mit dem Netz über mobile Datenverbindung oder dann besser WLAN verbunden sein. Das Handling der Daten erfolgt wohl weiterhin über das mobile Endgerät.

whatsapp_web-2

Die Web-App im Browser ist dann wohl eher ein interaktives Fenster mit WhatsApp Funktionalität.

Meine persönliche bessere Alternative – Telegram

In dem Zusammenhang jetzt von Alternative zu sprechen ist natürlich schwierig. Messenger sind immer so beliebt , wie ihre Anzahl an Usern. Daher haben es alle Alternativen zu WhatsApp schwer, auch wenn sie noch soviel besser sind als WhatsApp.

Trotzdem sollen BBM (Blackberry Messenger), ja man merkt meine alte Liebe zur Schwarzbeere in letzter Zeit wieder stärker, und Telegram nicht unerwähnt bleiben. Gerade Telegram ist da einen Blick wert.

telegram_web-2

Ordentliche Verschlüsselung der Kommunikation ist da ein wichtiges Argument, das viele nicht hören, oder nicht hören wollen… Aber das sei im heutigen Zusammenhang nur am Rande erwähnt.

Viel wichtiger im Zuge der WhatsApp Browser/Web-App ist die Tatsache, dass es bei Telegram einen richtigen und gut funktionierenden DesktopClient gibt, der den mit ICQ groß gewordenen User, wie mich, erfreut und anders als ICQ auch noch richtig super funktioniert.

telegram_web-1

Hier kommt natürlich das zum Tragen, was ich vorhin schon ansprach. Die guten Alternativen brauchen immer auch engagierte Supporter. Die wenigsten Normal-User kennen bis jetzt die WhatsApp Alternativen. Telegram ist so eine lohnende Alternative.

Den argumentativen Aufwand zu betreiben, seine Kontakte zur Alternative Telegram zu lotsen, bedeutet aber wohl einen höheren Kraftaufwand… WhatsApp ist halt bequem… und allgegenwärtig.

TROTZDEM … ich mag sowohl den BBM als auch Telegram und hab beides installiert und bin gern auf WhatsApp Alternativen zu erreichen.