Als geborener und aufgewachsener Ossi, weiß ich noch, was die wohl härteste Währung auf dem Spielplatz und in der Altersgruppe bis 12 war. Es waren Matchbox Autos. Jeder wollte sie, nicht jeder hatte welche.

Ich muss unumwunden zugeben, dass ich zu der privilegierten Gruppe gehörte, die eine ganz beachtliche Anzahl dieser Kleinode der Spielzeugindustrie mein Eigen nennen konnte.

Und da ich damals schon mein Sammelgen entdeckt hatte, habe ich die kleinen Dinger gehütet, wie wenig sonst.

Mein Vater hat mir damals sogar einen eigenen Setzkasten zur Aufbewahrung der Schätze gebaut.

Und wie sollte es anders sein. Natürlich hab ich das alles noch.

Als ich vor ein paar Wochen den Dachboden entrümpelte, fiel mir die Sammlung an Matchbox Autos wieder in die Finger und so kam mir dieses Video und ein paar krumme Gedanken unter, ob man die Dinger nicht irgendwie in Szene setzen könnte. Also heißt es jetzt wohl erstmal, dass ich die Dinger entstauben und einen ordentlichen Platz für weitere Aufbewahrung und Präsentation finden muss. Das wird sich aber wohl finden lassen.

Gibt es die Matchbox Autos eigentlich immer noch? Ich sollte da wohl mal die einschlägigen Handelsportale befragen. Und haben die Teile sowas wie Sammlerwert? Es eröffnen sich ja ganz neue Fragestellungen, wenn man mal so drüber nachdenkt.

Also wartet ab und schaut Euch solange die Videos an. Hier wird aus den 60igern und 80igern gezeigt, wie die Matchbox Autos hergestellt und designt wurden.