Wenn einer noch wissen möchte, wie es passieren konnte, dass Donald Trump zum Präsidenten gewählt werden konnte… der schaue nur einmal nach München … in die Landeshauptstadt des mit Abstand besten deutschen Bundeslandes, das so gut und alles überstrahlend ist, dass es eigentlich die Unabhängigkeit vom ganzen unwürdigen Rest erklären wollte.

Da stellt sich ein verurteilter Steuerbetrüger zur Wahl zum weltbesten, größten und triumphalsten Fußballverein des Universums und wird mit 97% „gewählt“…na gut es war mehr die Inthronisation… es gab nämlich gar keinen Gegenkandidaten, dass man eine Wahl hätte veranstalten können.

Wirklich entscheidend für die Erkenntnis, wie der gemeine Normalbürger funktioniert waren eher die „Uli, Uli!“ Sprechchöre im Saal.

Da schreit der Plebs nach jemanden, der sich einen Scheiß für den Normalo interessiert, solange man selbst und die eigene Entourage nur genug (und es ist nie genug) abbekommt.

Wenn sich auch nur ein Donald Trump Klon findet, der hier in Deutschland mit genau der Taktik seines Gengebers antreten würde…. Wer würde hier wohl Wahlen gewinnen?

Aber zurück zu den noch prophaneren Gegebenheiten. Traditonsbedingt läuten wir heute die Jahresendralley ein. Ganz besinnlich kocht jetzt der Stress hoch… Geschenke, Verpflegung und Besuchsarrengements sollen jetzt geplant werden um dann die letzten Tage des Jahres in den pseudoromantischen Taumel zu verfallen, den man landläufig Weihnachten nennt. Die Feierei rund um den dort angeblich geborenen Religionsstifter…

Sucht jemand noch einen Weihnachtsmann, der die Brut verschrecken kann? Oder ist ein Entertainer für die Betriebsweihnachtsfeier zu bestimnmen? Gern auch mit Weihnachtsengel? Ich hab gehört es gibt ne Agentur, die unsere SPD Elite für Veranstaltungen verleiht…. Gegen Gebühr… Prinzipiell sollte man das gar nicht so schlecht finden…und verurteilen. Betrachten wir das einfach als vorgeschobene Wiedereingliederungsmaßnahmen, wenn die SPD im nächsten Jahr bei der Bundestagswahl bei 15%-x landen sollte. Dann haben die Herrschaften wenigstens schon mal wieder an der Basis geschnuppert.

Übrigens… Schnuppern… ich hab da letztens auf einem der relativ jungen Blogs für die neue männliche Zielgruppe was ganz Interessantes gefunden. Mit viel Vollbart, Holzfällerhemd und anderem rustikalem Zeug wurden da Produkte zur Bart- und Restkörperpflege vorgestellt.

Soweit so gut… an dem Deo stand dann natürlich 0% Alkohol (zum Glück, gehört ja auch in den Whiskey) und 0% Aluminium (auch gut…kann man besser Karosserieteile draus machen)…

Allerdings stand auf dem Deo auch, dass es speziell für sensible Haut entwickelt wurde… offensichtlich also wie weit Anspruch und Wirklichkeit oft auseinanderfallen… Sensible Haut…geschützt durch Vollbart und Holzfällerhemd…

Kann man nur hoffen, dass für Gillette und Wilkinson irgendwann wieder bessere Zeiten anbrechen.

Was mir da noch in den Sinn kommt… halten Skinny Jeans eigentlich warm? Und wenn nein, was ich glaube, wieviel Sinn machen dann diese Gebilde im Format einer Boa Constrictor um den Hals… bei offener Jacke?

Und beim nächsten Mal sinniere ich über hautfarbene Dessous…