Seite auswählen

[singlepic id=42 w=220 h=140 float=left]So… Schlafabbruch aufn Sonntag und dann mal schnell nach Rostock. Für den Torsten von it’s Kuhlmann war es nen Weiterbildungsausflug, ich war aus reiner Neugier dabei.

Die GastRo in Rostock ist seit Jahren die Regionalmesse für alle, die in oder mit der Gastronomie, Hotellerie oder im Catering arbeiten. Mein letzter Besuch liegt jetzt mittlerweile ein paar Jahre zurück und so nutzte ich die Chance mit Torsten auf der GastRo in Rostock vorbeizuschauen.

Im Moment läuft die Messe noch auf Hochtouren. Zeitlich bedingt mussten wir aber den  Sonntag nutzen und somit (leider) den Tag, der auch fürs breite Publikum gedacht war und nicht nur dem Fachpublikum vorbehalten  ist.

So eine Messe vermittelt ja, geht man nicht mit einem vorgefassten Plan an sie heran eine Fülle an Eindrücken, die erstmal zu verarbeiten sind.

[singlepic id=56 w=220 h=140 float=left]Was auffällt ist: viel Technik, viel Computer, viel Digital … Moderne Küchentechnik ist heut mehr als nen scharfes Messer und ne Gusspfanne. Heute wird programmiert, voreingestellt und gemessen… Dazu kommt das Drängen zu immer mehr Energieeffizienz. Steigende Energiepreise führen dazu, das Gerätehersteller sich kaum noch trauen etwas zu sagen, wenn die Geräte nicht mindestens 20% weniger Energie verbrauchen als vorher.

Die Stände der Einrichter waren geprägt von Retro mit Hang zu Kitsch und ganz heftig rustikal… Das ist ja nun gar nicht meins, was aber nicht schlimm ist. Die Aussteller sind freundlich und was ausgestellt wird ist qualitativ sehr hochwertig. Von der Tapete bis zum Terassenmöbel.

Die Foodschiene scheint mir gerade im Backbereich sehr tiefkühllastig vertreten zu sein. Bewerten möchte ich das an dieser Stelle nicht. Wenn man allerdings gerade im Backbereich gute Handwerksarbeit aus einer regionalen Bäckerei gewohnt ist, dann sind die Bemühungen der Tiefkühlbäcker zwar nett aber mehr als ein höfliches Lächeln darf man da von mir nicht erwarten… Hier breche ich immer die Lanze für den lokal aufgestellten Bäcker, der seine Ware noch mit wenig Technik und dafür viel Liebe und Tradition herstellt.[singlepic id=46 w=220 h=140 float=right]

Auffällig ist jedoch, dass die großen Zeiten der Brauereien vorbei zu sein scheinen. Neue Bescheidenheit ist hier wohl Thema, die Stände sind kleiner als früher und das Personal ist längst nicht mehr so unterhaltend wie es das mal war. Und wo früher mit Freigetränken noch kräftig um Kundschaft gefeilscht wurde, wird jetzt das Bier auf einer Messe (!) für 2,50€ verkauft, da bin ich froh, dass ich kein Biertrinker bin… 😀 Ich möchte den Brauereien aber nicht schlecht nachreden in dem Fall. Ich hätte im Angesicht von sehr viel Nicht-Fachpublikum auch so gehandelt, um mir den einen oder anderen Schluckspecht vom Hals zu halten, der da hätte auftauchen können. Aber früher waren Messen halt anders.

Heute werden sogar GiveAways verkauft oder gleich ganz zurückgehalten… Es ist aber auch schon peinlich, wenn ältere Männer an den Stand eines Bekannten von mir kommen und das Einzige was gesagt wird ist „Kann ich den Kugelschreiber haben?“ Kein „Bitte“ kein „Vielleicht“ … nein, da wird vorausgesetzt, dass die Austeller das Zeug kartonweise mit zur Messe schleppen… Wenn ich das jetzt aber so gesehen habe, wundert es mich nicht mehr, dass eben keine GiveAways mehr verteilt werden. Es macht einfach keinen Sinn im Sinne von Marketing und Verkaufsförderung, ja nicht mal der Sympathiewert einer Marke kann heute noch auf die Weise aufgewertet werden…

[singlepic id=52 w=220 h=140 float=left]Was mir noch aufgefallen ist… Konstanz schafft Sicherheit? Ja ich weiß, das sag ich immer… Aber wenn der Stand von WMF heute noch so aussieht wie der, den ich schon vor Jahren in Rostock auf der GastRo gesehen habe, würde ich sagen, darf DER Premium Vollautomaten Hersteller im Kaffeebereich sich durchaus mal was Neues gönnen. Sonst aber natürlich nichts gegen WMF … Die Produkte sind gut wie eh und je.

Aber gerade im Kaffeebereich scheint sich einiges zu tun. Man vermisst mittlerweile die großen bekannten Kaffeeverkäufer, die so rein gar nicht mehr vertreten sind und sieht dafür mehrere kelinere Kaffeeanbieter, die mit Ihren Röstungen um Kunden werben und sich einfach erstmal dem Markt vorstellen. Schade ist allerdings, dass sich keiner der angeblich Oberklasse Kaffeeanbieter mit nem ordentlichen Barista auf die Messe traute… jedenfalls am Sonntag nicht. Kaffeekultur ist mehr als im Anzug dazustehen und angebliche Oberklassebohnen durch nen Vollautomaten in Pappbecher zu pressen und das dann zum Kosten rauszugeben… Es tut mir leid, wenn ich so etwas vorgesetzt bekomme, können die ihren Kaffee einpacken… dann kann ich das Zeug auch weiterhin im Supermarkt kaufen. Präsentation und Verkauf hört bei vielen Ausstellern leider schon an nem aufgebauten Messestand und ner Krawatte auf… das ist heute aber nicht mehr genug um den Kunden zu überzeugen…[singlepic id=44 w=220 h=140 float=right]

Apropos Pappe … Das gehört hier zwar eher auf meine Geschäftsseite aber liebe Leute… wenn ich von nem Herren im Anzug eine Visitenkarte überreicht bekomme, und erst mich innerlich und dann ihn frage, ob es nicht mehr zu mehr als zerschnittenem Büropapier gereicht hat, wunder ich mich doch, wieviel Nachholebedarf es im Bereich der Selbstvermarktung gibt.

Weiterer Wermutstropfen für mich auf dieser Messe sind so typische Füllstände um einfach die Halle voll zu bekommen… Da steht der, der inder Woche auf Wochenmärkten Oma nen V-Hobel andreht auch auf ner FAchmesse für Gastronomie und verschleudert sein[singlepic id=72 w=220 h=140 float=left] Zeug? Hm… Und dann noch die beiden, die versuchen das „Nichtklebende Pflaster“ zu vertickern… für 15€ für 2 Rollen? Ich hab mich innerlich schon amüsiert…

Interessant dagegen war definitiv die Austellung der Rostocker Schokoladenmanufaktur und auf die FIAT Kühlboxen auf Rädern waren für mich interessant… Und natürlich als Tassenfan waren auch die Porzellanhersteller für mich durchaus spannend…

Und jetzt das Fazit? Eine Messe bildet, eine Messe bringt Information und eine Messe bringt Kontakte. Ob man jetzt überschwenglich begeistert ist von der Umsetzung der Messe an sich, sei mal dahingestellt… aber man kann auf alle Fälle für sich Nutzbares mitnehmen.

Und wer sich jetzt durch den Text geackert hat, darf auch noch Fotos gucken:

[nggallery id=4]

Pin It on Pinterest

Share This

Teilen macht Spaß!

Zeige diesen Artikel Deinen Freunden.

Google+