Seite auswählen

Jeder Tag hält eine Lehre bereit, für jeden von uns. Manchmal kommt diese Lehre mit einem Kantholz, wie dem, das Dwayne Johnson in Walking Tall mit sich rumschleppt und man kann froh sein, wenn The Rock nicht mitkommt. Ein anderes Mal schleicht sich die Erkenntnis an und flüstert einem von hinten ins Ohr, dann wiederum kann man froh sein, wenn das akustische Aufnahmegerät noch halbwegs funktioniert und man hört, was einem das Leben da einflüstert.

Die letzten Tage war es dann aber eher das Kantholz.

Sonntag 18.00 Uhr, das Offensichtliche wird noch offensichtlicher… in Form von Prognosen, Hochrechnungen und dann einem Endergebnis.

Natürlich könnte ich jetzt, wie die ganzen anderen Schlauen anfangen zu analysieren oder draufzudreschen… auf alle die, die die AFD gewählt haben…. Das war mir aber schon im letzten Jahr bei der Landtagswahl in MV zu blöd… genau wie die Kommentare selbsternannter Moralhüter in sozialen Netzwerken. Wieder müssen sich ALLE Ostdeutschen als undankbare Idioten und Neu-Nazis betiteln lassen und am liebsten würde man ja sowieso wieder die Mauer aufbauen. Da danke ich doch den politischen Ereignissen, dass sie wenigstens eins geschafft haben… die Stimmung und Gesinnung der Allermeisten ans Licht zu befördern… egal aus welcher Ecke und Überzeugung…

Leute, was Ihr da mit vermeintlich gutem Willen absondert ist genauso gequirlte Kacke, wie das, was die AFD von sich gibt. Und da das mein Blog ist, schreib ich „gequirlte Kacke“…

Ich verbrachte den Wahlabend im Übrigen mit dem Mario (thiema.com), der sich als mein Social Media Berater auch dadurch auszeichnet, dass er als Uckermärker zu einer gewissen Grundgelassenheit neigt, die mein aufbrausendes Gemüt sehr gut ausgleichen kann.

Nun saßen wir also da und trauten unseren Augen kaum. Und unseren Ohren. Bei Anne Will kam es zu etwas, was man so schon lange nicht mehr kannte…. Ein politischer Disput entbrannte… allerdings erst, nachdem man sich gefühlte 30 Minuten über die AFD ausließ und Opa Gauland kein Wort sagte… kam er ja gar nicht zu… weil eben alle anderen ÜBER die AFD redeten.

Im Fortgang der Veranstaltung kam es wirklich zu Disputen, die man sich im Wahlkampf gewünscht hätte… da war richtig was los… der von mir hochgeschätzte Wolfgang Kubicki fetzte sich förmlich mit Frau Schwesig … das war gut… und auch Frau Schwesig hat bei mir einen Sympathiesteinchen im Brett und man mag denken, was man will, als Ministerpräsidentin unseres wunderbaren Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern gefällt sie mir echt gut…

Und nu? Oh mein Gott!!! Wir werden alle sterben! Ja genau, das passiert nämlich, wenn man mehr Mate trinkt, als man verträgt und ich weiß, wovon ich gerade schreibe…

Sicher, die AFD ist im ersten Moment, wie ein juckendes Ekzem am Arsch… aber dafür gibt‘s ja was… vielleicht wäre es ja mal was mit Politik für das Wahlvieh, das man die letzten Jahr stumpf durchregiert hat. Es ist natürlich schon unbequem, wenn man aus der politischen Komfortzone raus muss und nicht nur die wählenden Idioten belehren will, sondern jetzt mal wirklich in Verantwortung zeigen muss, dass man die Werte und Verpflichtungen, die man eingegangen ist, auch wirklich leben und arbeiten muss…

Von daher… einfach mal aufhören zu krakelen und was machen… ob nun als Groko-, Jamaika-, Kenia- oder weiß-der-Fuchs-Koalition… und bitte… hütet Euch davor an Neuwahlen zu denken… die AFD im Bundestag ist auszuhalten, genau wie das Ekzem am Arsch, wenn man ne sinnvolle Therapie angeht…

Apropos hüten… Frauen hütet Euch vor Skorpion-Männern! Das ist die Lehre des heutigen Tages… ganz aufgelöst saß heute ein Freund vor mir und ich musste diese erschütternde Erkenntnis in Form eines langen analytischen Textes aufnehmen…

Als großer Gegner der Persönlichkeitsanalyse nach Himmelsgebilden war ich ob der Ausführungen in einem Wechselbad der Gefühle… zwischen amüsiert und schwer amüsiert…

„Ein Liebeserlebnis mit ihm kann in größte Höhe der Leidenschaftlichkeit oder in Verderbnis führen. Die Frau, die von einem Skorpionmann begehrt wird, kann sich entweder freuen oder hat einiges zu befürchten. Nichts wird ihn von der Verfolgung seines Zieles, abhalten, denn er ist das Opfer seiner Begierde.

Quelle: http://natune.net/sternzeichen/skorpion/mann

So sieht‘s nämlich aus… und da stehen noch ganz andere Sachen…

Das ganze wirft nun natürlich ein neues, ungekanntes Licht auf die arme Person, die heute in den frühen Morgenstunden mit diesem Text konfrontiert war.

Die Wirkung des Textes war so schockierend, dass mehrmalige Versuche der Kontaktaufnahme heute Vormittag scheiterten und erst ein therapeutisches Gespräch heute nachmittag zu einer Beruhigung der Situation führten…

„Seine Beweggründe scheinen kompliziert und mysteriös zu sein, denn seine Persönlichkeit hat eine verborgene, geheime Seite. Er ist dynamisch und anmaßend, steht aber treu zu seinen Freunden.

Quelle: http://natune.net/sternzeichen/skorpion/mann

Das wiederum wusste mich zu beruhigen… anderweitige Risiken muss die Damenwelt ja nun selbst einschätzen und eingehen…

Ich konnte dann auch erfolgreich von anderen Maßnahmen abraten und wir sind jetzt auf einem therapeutischen Stand angekommen, an dem ich die Person ruhigen Gewissens wieder sich und seiner Gefühlswelt selbst überlassen kann…

Und all das passiert gerade jetzt … nur wenige Tage nachdem die geliebte Sonnenbrille des Mannes durch Pferdehufe in den Sand der Usedomer Ostseeküste massiert wurde und schon das tiefe Wunden auf der Seele hinterließ…

Von daher hier mein Rat an Euch alle… ignoriert das Astrologie Zeug und passt auf Eure Sonnenbrillen auf!

Pin It on Pinterest

Share This

Teilen macht Spaß!

Zeige diesen Artikel Deinen Freunden.

Google+