5 Sterne – Mahlzeit

von Jul 30, 2012Lokal3 Kommentare

In einem Haus mit 5 Sterne Rang scheint alles ein wenig anders zu laufen. Alles ein bisschen feiner, alles ein bisschen spezieller und alles ein wenig extravaganter… Glaube ich jedenfalls. Irgendeinen Effekt muss Stern 5 ja haben.

Am Eingang zum Restaurant eines 5 Sterne Hotel fand ich gestern Abend dann an der ausgehängten Speisekarte folgende Angebote:

Aushang Speisekarte 5 Sterne Hotel

Das schnell geschossene Bild per Handy zeigt uns wie cosmopolitisch und europäisch der Verfasser der Speisekarte gewesen sein muss. Nachfrage beim Italiener meines Vertrauens und seines Zeichens gebürtiger Sizilianer ergab allerdings, dass die italienische Seele auf folgende Bezeichnung besteht: Spaghetti Carbonara und Spaghetti Bolognese. Obwohl nach Recherche der Fehler bei der Bolognese als auch bei der Carbonara recht geläufig zu sein scheint. Naja ein wenig französischer Touch scheint eben auch ein wenig schwung fürs angebliche Niveau zu bringen.

Ich weiß sicherlich, dass die Verantwortlichen des Hauses dies hier nicht lesen werden, ich trage aber hiermit wenigstens zur Information der Allgemeinheit bei. Dass die Carbonara auf dem Aushang eh nur die an den deutschen Matschsaucengeschmack angepasste Variante ist, sei dahingestellt.

Jens

Das COFFEEPOTDIARY ist mein ganz persönlicher Platz für Entdeckungen, Gedanken und mehr. Entstanden aus der Idee meinen Kaffeekonsum zu dokumentieren ist es mittlerweile ein Blog mit ganz unterschiedlichen Themen.

– Anzeige –

Copodi Onlineshop Shirts Kunst und mehr

Íhr macht sehr guten Kaffee?!

Wenn Ihr Kaffee röstet und Euch traut Ihn von mir/uns testen zu lassen, dann nehmt Kontakt mit uns auf, schreibt uns eine Email oder kontaktiert uns über die sozialen Netzwerke. Wir freuen uns auf Eure Nachrichten!

Blog via E-Mail abonnieren

Nichts mehr verpassen! Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

3 Kommentare

  1. DirkNB

    Vielleicht drückt sich die französische Note nicht nur in der Rechtschreibung, sondern auch in der Zubereitung aus, was dann allerdings wieder zu weiteren Fehler Vermutungen liefert. Die hochsternige Küche orientiert sich doch gern mal frankophil.
    Ich stelle mir gerade auf einem 28-cm-Teller einen gewickelten Spaghetto (Einzahl?) vor, beträufelt mit einer Tomatenreduktion und kaviaresk zerbröseltes Mett (höchstens 10 Kugeln), die sich auf dem Teller verirren.
    Vergleichbare Zubereitungen mit Sahne und Speck lassen sich überlegen. Vielleicht ein Netz aus 4 Spaghetti auf dem Teller, wo nach dem Tic-Tac-Toe-Prinzip Sahnereduktion und knusprige Speckchips in den Flächen verteilt sind …
    Und ein Hauch einer steifen Brise weht dann alles vom Teller. 😉

    Antworten
    • docW

      Ich bin ja nicht so der Haute Cuisine Genießer… Essen ist Energielieferant und nur sekundär Genussmittel…aber Du öffnest mir da ganz neue Sichtweisen…

      Antworten
  2. Usedomspotter

    @ DirkNB

    Sehr gelacht

    @docW

    Essen kann sehr wohl Genussmittel sein … kann man sich nur nicht all zu oft leisten und fahren muss man auch noch dazu. Runter von der Insel.

    Antworten

Antworten auf docW Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × 4 =

Support:

Ich danke an dieser Stelle allen Lesern meiner geistigen Auswürfe. Denen, die sich zu erkennen geben und natürlich auch denen, die heimlich lesen.

Und wie die Youtuber das immer machen: Wenn Ihr ein bisschen supporten wollt, dann freut sich der Verfasser dieser Zeilen über Likes für den Post und die Facebookseite .... wem die Bekanntschaft mit dem Verfasser nicht unangenehm ist, der darf das auch teilen.

Oder schaut bei uns im Shirtshop unter COPODI.de vorbei.