Seite auswählen

Den Text nach diesem Intro hatte ich schon vorgeschrieben. Meine inspirative Quelle hatte allerdings, ohne es zu wissen, einen Gedanken in meinen Kopf gepflanzt, der erstmal ein bisschen gedacht werden musste, jetzt bin ich vielleicht auf eine passable Umsetzung gekommen. Die hat mit der Häufigkeit des Postens im Blog zu tun. Wir werden sehen.

Es war am Mittwoch, 28.11.2018, da schüsselte ich mit Jean-Jaques durch die bitterkalte pommersche Pampa und verweilte ungeplant auf dem Familienanwesen der Familien K. Ich mag die extrem gern.

Wenn ich so könnte, und sie wollten, würde ich sie als Hauptdarsteller einer Doku Soap mit Jungs am und im Bau verkaufen. Der Unterhaltungswert wäre immens und der Aufwand gering. Und das wäre was Ordentliches im Fernsehen.

Am besten gefiel mir der emotionale Monolog des einen K., als wir uns köstlich über eine Nachricht ereiferten.

Da soll ein 55jähriger Stadtbedienteter bei der Reparatur eines Zaunes von hinten von einem Wolfe in die Hand gebissen worden sein, während drei weitere Wolfkumpels warteten und dabei zusahen.

Das alles manifestierte sich als Nachricht im NDR. Ja, genau der NDR, der ein paar Tage vorher noch in allen Kanälen der sozialen Netzwerke Infografiken und sogar Videos veröffentlichte, in denen über die richtige Abwehr von allzu neugierigen Wölfen informiert wurde. Das ZDF macht das übrigens auch… und wer weiß, wer noch….

Was ist hier eigentlich los? Kurz analysiert… entweder

der Wolf ist nicht so scheu, wie wir denken…

der gebissene Stadtbedienstete ist eigentlich ein Geschichtenerzähler…

der NDR schwimmt auf der Welle „Egal was, da steht Wolf drin, Hauptsache erstmal raus mit der Nachricht“

die Geschichte ist wirklich so passiert, was sind die Infografiken des NDR und anderen dazu noch wert…

Ich weiß es nicht, ich wundere mich nur… mein Freund K. Jedenfalls konnte sich in gar wunderbar emotionaler Art dazu äußern und das bei -2°C Außentemperaturen. Die Jungs vom Bau können halt was ab.

Jetzt las ich im Spiegel, dass eben dieser Vorfall Grund für genetische Untersuchungen ist, weil jetzt vielleicht doch eher ein Hund gebissen haben könnte. Warum und wieso sei mal dahingestellt, weil nun auch ein Hammer untersucht wird, der zur Abwehr des Angreifers gedient haben soll… Inwieweit nun angegriffen wurde, mag ich auch mal in Frage stellen.

Jetzt weiß ich auch nicht, was ich davon halten soll… 😉

Jens

Jens

COFFEEPOTDIARY.de | FGW

Das COFFEEPOTDIARY ist mein ganz persönlicher Platz für Entdeckungen, Gedanken und mehr. Entstanden aus der Idee meinen Kaffeekonsum zu dokumentieren ist es mittlerweile ein Blog mit ganz unterschiedlichen Themen.