Es geht gegen den Rasen

von Jun 23, 2020OMT0 Kommentare

Seit sich der Deutsche vom Kriegswerk entfernt hat und nunmehr eher Damen die Führung der Verteidigungsarmee überlässt, die dann ganz mütterlich Beraterverträge an die eigenen Familien verteilen, bleibt ihm nichts anderes übrig, als sich einem neuen Gegner zuzuwenden.

Wenn man sich dahingehend umschaut, wird man feststellen, dass heute der Feind des Kleinbürgers ganz eindeutig nur einer sein kann…. der Rasen. Hier wird ohne Rücksicht auf Verluste hochgerüstet und kein Gerät ist im Kampf gegen den Halm groß oder laut genug. Und während früher die Kampfhandlungen auf das Wochenende beschränkt waren, kann man froh sein, wenn die Rasenmäher heute wenigstens am Montag schweigen.

Ganz eigen ist dem Deutschen dabei die Verbissenheit, die ihm vielfach nachgesagt wird. Bei der Häufigkeit und Akribie, dem dem Feind in Grün zugesetzt wird, kann man nicht anders als Mitleid mit den Halmen zu entwickeln. Sie haben ja nichtmal die Chance erheblich nachzuwachsen.

Will man nun irgendwie nach einem Vorbild für dieses manische Verhalten suchen, bleiben einem wohl nur die Engländer, die ihren Rasen mit gleichem Ehrgeiz nieder halten. Allerdings und das sei mit ein wenig Neid geschrieben haben Engländer natürlich ungleich mehr Stil bei dem, was sie da tun. Während man sich unweigerlich einen Deutschen nur mit Stahlhelm auf dem Rasentraktor vorstellen mag, Kriecht der Engländer mit Monokel und Nagelschere auf allen vieren auf dem Rasen um auch noch den letzten Halm zu egalisieren.

Spannend wiederum ist die Tatsache, dass der Rasenkrieg an den mythologischen Sisyphus erinnert…. denn anstatt den grünen Feind auszurotten, wird er gedüngt und gewässert….nur um ihn nach kurzem Wachstum wieder zu stutzen…

Das alles sind natürlich nur die fantastischen Gedanken, die einem so kommen, wenn man spätabends über die Autobahn gondelt…

Ich geh mir mal nen Tee machen…

Jens

Jens

COFFEEPOTDIARY.de | FGW

Das COFFEEPOTDIARY ist mein ganz persönlicher Platz für Entdeckungen, Gedanken und mehr. Entstanden aus der Idee meinen Kaffeekonsum zu dokumentieren ist es mittlerweile ein Blog mit ganz unterschiedlichen Themen.

Support:

Ich danke an dieser Stelle allen Lesern meiner geistigen Auswürfe. Denen, die sich zu erkennen geben und natürlich auch denen, die heimlich lesen.

Und wie die Youtuber das immer machen: Wenn Ihr ein bisschen supporten wollt, dann freut sich der Verfasser dieser Zeilen über Likes für den Post und die Facebookseite .... wem die Bekanntschaft mit dem Verfasser nicht unangenehm ist, der darf das auch teilen.

Oder schaut bei uns im Shirtshop unter COPODI.de vorbei.

Jens

Das COFFEEPOTDIARY ist mein ganz persönlicher Platz für Entdeckungen, Gedanken und mehr. Entstanden aus der Idee meinen Kaffeekonsum zu dokumentieren ist es mittlerweile ein Blog mit ganz unterschiedlichen Themen.

– Anzeige –

Copodi Onlineshop Shirts Kunst und mehr

Íhr macht sehr guten Kaffee?!

Wenn Ihr Kaffee röstet und Euch traut Ihn von mir/uns testen zu lassen, dann nehmt Kontakt mit uns auf, schreibt uns eine Email oder kontaktiert uns über die sozialen Netzwerke. Wir freuen uns auf Eure Nachrichten!

Blog via E-Mail abonnieren

Nichts mehr verpassen! Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × 2 =

Support:

Ich danke an dieser Stelle allen Lesern meiner geistigen Auswürfe. Denen, die sich zu erkennen geben und natürlich auch denen, die heimlich lesen.

Und wie die Youtuber das immer machen: Wenn Ihr ein bisschen supporten wollt, dann freut sich der Verfasser dieser Zeilen über Likes für den Post und die Facebookseite .... wem die Bekanntschaft mit dem Verfasser nicht unangenehm ist, der darf das auch teilen.

Oder schaut bei uns im Shirtshop unter COPODI.de vorbei.