Ich sollte Drehbücher schreiben…

von Jul 15, 2014Allgemein0 Kommentare

Das Leben ist spannender als jede Fernsehsendung es je sein könnte. Und die Verknüpfungen, die einem da so vorgeführt werden sind manchmal interessanter, als es eine der öffentlich rechtlichen Vorabendserien zu sein in der Lage ist.

Inspirativ sogar… so inspirativ, dass mir folgender Plott durch den Kopf gegangen ist…

Nehmen wir einmal an es gäbe da Klaus, der arbeitet freischaffend, nachdem er bei der Metallbaufirma ausgestiegen ist. Was Klaus macht? Naja er entwirft das Design für die Verpackungen von Schrauben. Ein interessantes Feld, kann er jetzt doch auch Verpackungen für Nägel, Nieten und anderes Metallzeugs entwerfen.

Klaus hat eine Freundin. Steffi… Steffi arbeitet beim lokalen Interessenverband für die Metallindustrie und soll somit die Öffentlichkeitsarbeit für alle Metallbauer machen… Für die Nagler, Schrauber und Nieter… sozusagen. Macht sie auch.

Klaus baut, warum soll für den Zuschauer offen bleiben, immer wieder für die Schraubenbude besonders schöne und extravagante Verpackungen. Das wird natürlich auch von außen bemerkt. Und so kommt es, dass der Metallschraubenoberverband die Schrauben prämiert und die Verpackungen…. toll…

Steffi fällt das natürlich auf und schreibt einen tollen Artikel für das Hintertupfinger Tagblatt in dem die Prämierung besonders erwähnt wird. Natürlich eine tolle Leistung. Wie das Hintertupfinger Tagblatt, dass sonst immer auf Neutrlität und so einigen anderen Quatsch pocht jetzt auf den Gedanken kommt, diesen Artikel zu drucken, wer weiß schon warum… auch das soll des Zuschauers Phantasie überlassen bleiben. Wehren sich die Hintertupfinger doch ansonsten schon, wenn es um die Nennung einer URL geht.

So taucht Steffi mit vollem Namen als Autor des Artikels bei den Hintertupfingern auf, wo Sie doch eigentlich für den regionalen Metallbauerverband arbeitet… und schwelgt in den Lobeshymnen für die Schrauberbude.

So ging es mir also durch den Kopf, die kleine Anekdote… natürlich frei erfunden…

 

Jens

Das COFFEEPOTDIARY ist mein ganz persönlicher Platz für Entdeckungen, Gedanken und mehr. Entstanden aus der Idee meinen Kaffeekonsum zu dokumentieren ist es mittlerweile ein Blog mit ganz unterschiedlichen Themen.

Íhr macht sehr guten Kaffee?!

Wenn Ihr Kaffee röstet und Euch traut Ihn von mir/uns testen zu lassen, dann nehmt Kontakt mit uns auf, schreibt uns eine Email oder kontaktiert uns über die sozialen Netzwerke. Wir freuen uns auf Eure Nachrichten!

Blog via E-Mail abonnieren

Nichts mehr verpassen! Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × eins =

Support:

Ich danke an dieser Stelle allen Lesern meiner geistigen Auswürfe. Denen, die sich zu erkennen geben und natürlich auch denen, die heimlich lesen.

Und wie die Youtuber das immer machen: Wenn Ihr ein bisschen supporten wollt, dann freut sich der Verfasser dieser Zeilen über Likes für den Post und die Facebookseite .... wem die Bekanntschaft mit dem Verfasser nicht unangenehm ist, der darf das auch teilen.

Oder schaut bei uns im Shirtshop unter COPODI.de vorbei.