Ich versteh die Aufregung um die BILD nicht

von Jun 23, 2012Allgemein8 Kommentare

[singlepic id=500 w=200 h=300 float=left]Update: Mein FotoBuddy Mario hat mir seinen roten Brief vom Springer Zustellservice übersandt und so soll der hier auch abgebildet werden.

Da landet heute also ne BILD Zeitung in meinem Briefkasten… Und nun?
Scheinbar ist das DER Aufreger der Woche… Des Monats, des Jahres….
Und ich kann es nicht nachvollziehen… So lasse man Springer doch gewähren… Deren Klientel hat sie sowieso gekauft und alle anderen haben was, womit die ihren Grill oder Kamin anbekommmen oder ihr Katzenklo auslegen können… Mal abgesehen vom Fisch, den man drin einwickeln könnte.
Ich werde die BILD von heute in die Papiertonne geben und hoffen, dass daraus im nächsten Leben ein gutes Buch oder ein Pizzakarton wird.
Ich wollte das Ding auch nicht, genau wie die wöchentlichen Anzeigenblättchen oder irgendwelche Postwurfwerbesendungen… Und die ersatzweise verschickten roten Briefe… Was steht eigentlich drin? Hab ich ja nun nicht bekommen… 😀

Der Kelch der Gratis BILD ist heute an uns allen vorbeigezogen und egal ob direkt durch die Aktion selbst oder durch deren Ablehnung und Aufschrei in der Öffentlichkeit hat Springer und die BILD genau die Aufmerksamkeit bekommen, die sie haben wollten… Wenigstens dafür sei ihnen kurz Respekt erwiesen… Ganz kurz…

Und jetzt kümmern wir uns wieder um die wichtigen Dinge im Leben…

Fußball…

Posted from WordPress for Android

Jens

Das COFFEEPOTDIARY ist mein ganz persönlicher Platz für Entdeckungen, Gedanken und mehr. Entstanden aus der Idee meinen Kaffeekonsum zu dokumentieren ist es mittlerweile ein Blog mit ganz unterschiedlichen Themen.

Íhr macht sehr guten Kaffee?!

Wenn Ihr Kaffee röstet und Euch traut Ihn von mir/uns testen zu lassen, dann nehmt Kontakt mit uns auf, schreibt uns eine Email oder kontaktiert uns über die sozialen Netzwerke. Wir freuen uns auf Eure Nachrichten!

Blog via E-Mail abonnieren

Nichts mehr verpassen! Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

8 Kommentare

  1. Jörg

    Der rote Brief ist für mich kein Aufreger, denn ich habe der Zustellung des Wurstblatts widersprochen und aufgefordert, dass Ende der Aktion meine persönlichen Daten gelöscht werden. Und genau das wurde mir in diesem Schreiben bestätigt. Das Blatt lege ich zu meinen Akten und wenn die mich künftig anschreiben, haben Sie klar gegen bestehendes Recht verstoßen und ich hab was in der Hand.

    Antworten
  2. DirkNB

    Das schöne an der BILD ist ja, dass man sich als wie auch immer dazu stehender wunderbar dran abarbeiten kann. Wie sagte mal irgendwer: Was kümmert es einen Baum, wenn sich ein Hund daran schubbert … 😉

    Antworten
    • admin

      Damit hast Du die oft bestrittene (nicht von mir) Daseinsberechtigung der Bild manifestiert…

      Antworten
  3. Jörg

    Dirk hat vollkommen Recht, eigentlich kann es einem egal sein. Das kann mir genauso egal sein wie Amokläufer, Kriegstreiber, korrupte Politiker, Neonazis usw … Einfach nicht hinsehen und wir leben alle in einer schöneren und besseren Welt.

    Antworten
    • admin

      Das Problem mit der BILD ist wohl eher, dass sie umso wichtiger wird, je mehr Beachtung man Ihr schenkt. Und wenn man eben der BILD nicht mehr Beachtung schenkt, als sie verdient hat, bleibt einem mehr Zeit, um sich mit den wirklichen Problemen der Welt auseinanderzusetzen.

      Antworten
  4. Jörg

    Aber genau das ist ja das Problem, denn es geht so eben nicht.
    Eine Nazi-Demo wäre z.b. total sinnfrei (das ist sie sowieso) wenn alle die Fenster schließen und außer den Idioten niemand auf der Straße ist. Die Message, wenn man es so nennen möchte, würde niemanden erreichen. Leider funktioniert das so aber nicht.

    Antworten
    • admin

      Du hast natürlich recht. Ich denke wir sind auf der gleichen Linie, drücken uns nur anders aus. Sicherlich muss man gegen jeglichen Missstand etwas unternehmen. Und ein laut argumentiertes Nein zu etwas, was man nicht hinnehmen will ist gut und richtig.

      Ich habe die Diskussion um die BILD Gratisausgabe gestern mal bei Google+ verfolgt. Was sich mir da allerdings präsentierte war vielfach eine Polemisierung der Ablehnung und die Nutzung des Neins zu der Ausgabe zur eigenen Profilierung nach dem Motto: “Uuuuh schaut her, beachtet mich, ich hab’s Springer aber auch mal ordentlich gezeigt.” 😀 Das ging schon in den Bereich von lächerlich…

      Antworten
  5. Jörg

    Willkommen im Netz 😀
    Leider fallen da Einige von einem Extrem in´s andere.
    Zugegebenermaßen habe ich mich auch oft so verhalten, das hat sich jedoch seit Kurzem geändert. Und zu den Änderungen wird´s auch mal nen Beitrag geben, gesprochen oder niedergeschrieben. 😉

    Antworten

Antworten auf Jörg Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 − fünfzehn =

Support:

Ich danke an dieser Stelle allen Lesern meiner geistigen Auswürfe. Denen, die sich zu erkennen geben und natürlich auch denen, die heimlich lesen.

Und wie die Youtuber das immer machen: Wenn Ihr ein bisschen supporten wollt, dann freut sich der Verfasser dieser Zeilen über Likes für den Post und die Facebookseite .... wem die Bekanntschaft mit dem Verfasser nicht unangenehm ist, der darf das auch teilen.

Oder schaut bei uns im Shirtshop unter COPODI.de vorbei.