Seite auswählen

Wie weit Spekulation und Realität auseinander gehen hat mir der Umzug des Mittagsmagazins der ARD vom Bayrischen Rundfunk aus München zum rbb nach Berlin gezeigt.

Diesbezügliche Aufklärung gewann ich erst durch den verlinkten Artikel der Süddeutschen Zeitung . Für das Verständnis der Hintergründe und Fakten sei die Lektüre dieses Artikels dringend empfohlen.

Die Tatsache, dass das MiMa von Münschen nach Berlin zieht, ist mir natürlich schon vor einiger Zeit zu Ohren gekommen. Die Hintergründe waren mir erst nicht bewusst.

Und so dominierte zuerst der Gedanke bei mir „Och nee, man muss doch nun nicht alles nach Berlin holen!“ Jetzt da ich weiß, dass der BR das MiMa an den rbb mehr oder weniger abgegeben hat und das aus Sparzwängen hat sich der Gedanke in ein „Oh Mann, man muss doch das MiMa nicht weggeben!“ geändert.

Mit dem MiMa aus München verbindet mich auch ein Stück ganz eigener Geschichte. Seit 28 Jahren gibt es das MiMa nun schon und ich kann mich noch gut erinnern, dass das Magazin schon zu Schulzeiten das erste war, was im TV lief, wenn ich Mittags nach Haus kam und die Flimmerkiste angeschmissen habe. Und dieser wunderbare bayrische Dialekt in der dunklen markanten Stimme von Hansi Fischer war und ist unverkennbar. Und so läuft das Mittagsmagazin auch heute noch als mittägliche Sendung bei mir.

Dazu kommt natürlich Moderator Stefan Scheider… Namensvetter und von mir wegen seiner Arbeit und seiner sympathischen Art sehr geschätzt. Ich glaube, ich habe das hier im Blog irgendwann schon mal geschrieben. Der Stefan hat mir die Domain scheider.de weggeschnappt und veröffentlicht dort Content, den Ihr Euch mal anschauen solltet. Früher hat mich das mit der Domain mal ein bisschen geärgert… mittlerweile verbindet uns die Onlinewelt und wir kommunizieren ab und mal über die digitalen Wege. Und… es ist okay, dass der Stefan die Domain mit Leben füllt… man muss ja auch gönnen können. 😉

Aber zurück zum Aus des Münchner Mittagsmagazins. Was mich daran stört, ist der Umstand, dass ich wirklich das Gefühl habe, dass sich medial zuviel in Berlin konzentriert. Die ARD – ZDF – Aufteilung des Morgenmagazins macht seit Jahren Sinn. Berlin und Köln im Wechsel am Morgen, das passt. Das Mittagsmagazin aus Mainz und München. Das war und ist für mich mehr als passend. Wenn jetzt auch noch das ZDF Mittagsmagazin nach Berlin zieht… so wie wohl angedacht war oder ist… Was soll das? Berlin ist nicht Deutschland… Berlin is der durch die A10 begrenzte Unterhaltungspark, den sich der Rest Deutschlands gönnt um dann um die A10 herum bis an die Alpen, die Ostsee und die Nordsee heran sein Ding durchziehen zu können und zu wissen, wo sich die ganzen Speziellen tummeln.

Und Berlin ist und kann auch nicht alles sein. Sicher ist Berlin nunmal gefühlt der Fixpunkt der Republik, wo selbst die urbayrische CSU mittlerweile ihren Anker geworfen hat. Trotzdem täte es der gesamtdeutschen Medienlandschaft gut, wenn es hier eine bessere Aufteilung für die Nachrichtenmagazine gäbe… das Mittagsmagazin aus München war da in meinen Augen ein gutes Beispiel.

Sicher kann jeder Kostenaspekte heranziehen aber darf sich der BR deswegen eines der besten und erfolgreichsten Mittagsformate im deutschen Fernsehen entledigen? Ich kann das nicht gut finden und auch nicht nachvollziehen. Das Mittagsmagazin aus München hat Bayern für den Rest der Republik noch ein bisschen sympathischer gemacht.

Gleichermaßen, und das ist durch meine Unverständnis gegenüber der Entscheidung des Bayrischen Rundfunks ja nicht ausgeschlossen, wünsche ich dem rbb mit dem neuen Mittagsmagazin viel Erfolg und gutes Gelingen.

Ich werde die Institution Mittagsmagazin aus München wegen der Menschen vor den Kameras und der offensichtlich langjährigen tollen Arbeit der Menschen hinter den Kameras vermissen.

Jens

Jens

COFFEEPOTDIARY.de | FGW

Das COFFEEPOTDIARY ist mein ganz persönlicher Platz für Entdeckungen, Gedanken und mehr. Entstanden aus der Idee meinen Kaffeekonsum zu dokumentieren ist es mittlerweile ein Blog mit ganz unterschiedlichen Themen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück