Seite auswählen

Was wird ein Gewese um den Montag gemacht. Wie schlimm und schrecklich der arme kleine Montag so sei und was für schrecklich Ungemach er doch bereithält. Was dann aber passiert ist die Verbündung von Montag und dem darauffolgenden harmlos anmutenden Dienstag.

Dem soll aber nicht so sein. Der Dienstag ist nicht harmlos, eher verschlagen und heimtückisch.

Und so beginnt das Ungemach des Tages mit der Nachricht eines Kunden, der sich und irgendwie auch mich fragt, mit welchem Maß die Lokalgazette misst. Hier hab ich allerdings dann auch sofort in der mir eigenen Weisheit den Rückzug angetreten. Ich werd das morgen am Mittwoche in einem persönlichen Meeting noch einmal versuchen zu erörtern. Allein die Hoffnung ist gering. Ist es doch nun schon das zweite Mal in den ersten Monaten des Jahres, in der sich Zweifel an einigem Vorgehen und Vorsätzen unserer Dorfschreiberlinge breit machen.

Und nachdem der letzte Montag sich doch so produktiv zeigte und sich einige Probleme mit zwei Kundenwebseiten durch 7 bis 12 halbwegs geschickte Handgriffe in Luft auflösten, war es der Dienstag, der sich als widerliches kleines Ungemach entpuppte.

Zweites Ungemach war ein Zulieferer, der sich trotz freundlicher Entrichtung des vollen Arbeitslohnes nebst eines erquicklichen Aufschlags für die Abarbeitung meines Auftrags in kürzerer Zeit noch vor Beginn der Arbeiten, die Blöße gab und mir heute am Tage der avisierten Lieferung mitteilte, dass er zur Erbringung der geschuldeten Leistung heute nicht im Stande ist. Dies wiederum führte in mir zu größerem Unmut, geschuldet der Tatsache, dass ich wieder einmal einem Kunden erklären durfte, warum ein eigentlich reibungsloser Ablauf eben doch reibend wurde… dies fällt mir leichter, wenn die Schuld für die Verzögerung bei mir zu suchen wäre. Der Nervfaktor ist allerdings umso höher, wenn sich ein Zulieferer der sich selbst den Slogan „Gemacht um zu beeindrucken“ zuschreibt und mit enormen Aufwand sein Produktionsportfolio ausdehnte, und dem man doch lieber zurufen würde „Wenn schon das nicht funktioniert, dann Schuster bleib bei Deinen Leisten!“

Und so hoffen wir auf einen produktiven und erquicklichen Mittwoch, der jetzt seine Chance nutzen und zum Tag der Woche aufsteigen könnte.

Warten wir es ab…

Jens

Jens

COFFEEPOTDIARY.de | FGW

Das COFFEEPOTDIARY ist mein ganz persönlicher Platz für Entdeckungen, Gedanken und mehr. Entstanden aus der Idee meinen Kaffeekonsum zu dokumentieren ist es mittlerweile ein Blog mit ganz unterschiedlichen Themen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück