Frei nach dem Motto „Einen hab ich noch…“ gibt’s auf für 2017 einen Kalender mit (n)ostalgischen Motiven.

Nachdem sich im letzten Jahr das Querformat in A5 als durchaus praktisch erwiesen hat, hab ich das in diesem Jahr wieder verwendet.

Allerdings hat ich beim Papier noch ein Schippchen draufgelegt und in diesem Jahr stärkeres Papier für den Druck verwendet. Die Kalender sind wieder in der Auflage auf 50 Stück begrenzt.

Davon sind in diesem Jahr schon einige aus Vorbestellungen und gleich nach dem Erscheinen an Interessierte gegangen. Ich hab aber noch genug Exemplare hier, um diesen Post zu rechtfertigen. 😉

Der Coffeepotdiary Kalender 2017 ist mit dem praktischen Aufsteller auf der Rückseite versehen, wie bereits aus den vorherigen Jahren bekannt. Wer Interesse an dem Kalender hat… für Oma, Tante, Mutti oder für wen auch immer, als Weihnachtsgeschenk zum Beispiel, der darf sich natürlich gern bei mir melden.

Wie in jedem Jahr geht der Kalender zum Selbstkostenpreis von 5 € an die Käufer. Einen Überblick über die Motive vom Coffeepotdiary Kalender 2017 gibt’s hier drunter in der Galerie zu sehen.