Allein der Hype, der um die Veröffentlichung eines Smartphones gemacht wird, geht mir schon mächtig auf den Zeiger. Da werden Häuser gebaut, Spacken angekarrt, die sich vor den Karren spannen lassen dürfen und ein Aufwand betrieben, der das alles an sich schon wieder lächerlich macht. Das ist aber nicht nur bei Smartphones so…. auch bei gebogenen Fernsehern und sprechenden Kühlschränken…

Aber bitte. So ist das nunmal und so soll es auch sein. Meine liberale Ader ist da ja sowas von gutmütig. Von mir aus könnt ihr Euch alle nackt mit Apfelmus… nein, dazu mag ich Apfelmus zu sehr… also macht was Ihr wollt, nur ohne Apfelmus.

Und ja, gebt soviel Geld für ein Smartphone aus, wie Ihr wollt… ES IST IN ORDNUNG.

Ich meine, Smartphones, Tablets, Kameras … und und und… sind nur Werkzeuge. Und wie bei einer Säge, wird auch eine teure (und vielleicht sehr gute) Säge erst dann wirklich gut, wenn sie gut und richtig eingesetzt wird. Das ist die Natur von Werkzeug. Man muss es einsetzen um Dinge zu schaffen…

Die Vollspacken, die mit ihrem Iphone nur rumrennen, weil sie ihre anderen Statussymbole nicht überall hin mitnehmen oder zeigen können, die sind es nicht wert, über sie nachzudenken. Aber derjenige, der seine Werkzeuge nutzt um damit guten, frischen, spannenden, wissenswerten Content zu produzieren, der die Welt sieht und uns seine Welt sehen und hören lässt, der seine Technik nutzt um Nützliches zu schaffen oder Gutes zu tun… der ist wirklich wichtig… mit welchem Werkzeug er das macht, ist eigentlich sekundär.

Aber solchen Menschen gehört Aufmerksamkeit geschenkt, nicht der nächsten Tech-Sau, die gerade durchs Dorf getrieben wird. Es ist mir egal, was da aus Cupertino kommt… oder von woanders, gerechnet und geschaut wird sowieso erst, wenn ich was Neues an Technik brauche. Da die Lebenszyklen von Hardware sowieso immer kürzer werden, verschwende ich meine Gedanken lieber an andere Sachen als an die allmonatliche Smartphone-Schau der Techies…

Und so verwendet das, was Ihr verwenden wollt…