Flughafen Heringsdorf braucht Edmund Stoiber

von Mrz 15, 2012Allgemein6 Kommentare

Als N24 Seher bin ich seit Montag auch regional bestens informiert. Denn airberlin fliegt jetzt auch Usedom an. Das ist gut. So wird die Insel deutschlandweit besser angebunden…

Soweit so gut… Bis zum Flughafen kommen die Gäste aus den Großstädten dann schonmal… Erstmal nur in der Hauptsaison bis Oktober aber ein Schritt in die richtige Richtung.

Jetzt bleibt nur noch die Frage, wie kommen die Gäste von Zirchow, wo der Flugplatz nämlich liegt in die Seebäder? Ich bin da vielleicht nicht umfassend informiert, aber mehr als Shuttlebusse und Taxis falllen mir da im Moment nicht ein… Bisschen dünn…

Hier sollten Usedoms Verantwortliche unbedingt auf Edmund Stoiber zurückgreifen. Denn wer konnte uns denn schon besser erklären, wie man per Transrapid vom Münchner Hauptbahnhof zum internationalen Airport “Franz Joseph Strauß” kommt. Hier ist Kompetenz gefragt… Und wer wäre da besser als der Edmund?

Denn was Usedom braucht ist eine bessere Verkehrsführung auf der Insel… Zukunftsweisend, innovativ….oder einfach erstmal besser. Denn was nützt es die Gäste hierher zu holen, wenn Sie sich dann auf der Insel nicht mehr bewegen können.

Aber diese Frage werden wir auch mal an die Bahn richten, die ja jetzt auch Verbindungen auf Usedom abschaffen will…

Ganz großes Kino! Von allen Seiten…

Posted from WordPress for Android

Jens

Das COFFEEPOTDIARY ist mein ganz persönlicher Platz für Entdeckungen, Gedanken und mehr. Entstanden aus der Idee meinen Kaffeekonsum zu dokumentieren ist es mittlerweile ein Blog mit ganz unterschiedlichen Themen.

Íhr macht sehr guten Kaffee?!

Wenn Ihr Kaffee röstet und Euch traut Ihn von mir/uns testen zu lassen, dann nehmt Kontakt mit uns auf, schreibt uns eine Email oder kontaktiert uns über die sozialen Netzwerke. Wir freuen uns auf Eure Nachrichten!

Blog via E-Mail abonnieren

Nichts mehr verpassen! Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

6 Kommentare

  1. FBM

    hallo,

    auch auf weitaus größeren inseln, ich denke da z.b. an kreta, ist es total üblich touristen mit shuttlebussen zu den hotels zu bringen.

    grüße,
    FBM

    Antworten
    • admin

      Lieber FBM,
      die Piraten Usedom Seite verlinken, mit deren Betreiber ich grad zusammensitze, und dann von eigener Transparenz nichts halten… Meinen Namen findet man schließlich auch im Impressum…

      Und warum bitte sollte sich Usedom eine griechische Insel zum Vorbild nehmen… Das scheint mir im Angesicht der aktuellen Situation Griechenlands wenig sinnvoll.

      Und es ändert sich nichts an der Problematik, dass die Verkehrssituation auf Usedom allgemein und um den Flughafen im Besonderen verbesserungswürdig ist…

      Antworten
  2. FBM

    Entschuldigung, ich wusste nicht, dass das anonyme posten hier unerwünscht ist. Ich werde mich nach diesem Post einfach nicht mehr hier melden.

    Zum Missverständnis: Piraten wollen keine persönliche Transparenz sondern die Transparenz des Staatswesens.

    Weiterhin schrieb ich nicht, dass Usdeom eine griechische Insel zum Vorbild nehmen [i]sollte[/i] – ich wies lediglich daraufhin, dass es auf Krets so funktioniert und ich sehe da keinen Zusammenhang zur Schuldenkrise.

    Antworten
    • admin

      Transparenz des Staatswesens… Wie soll eine Gemeinschaft etwas erreichen, was das Individuum nicht zu leisten bereit ist?

      Antworten
  3. Arne

    Da sehe ich einen himmelweiten Unterschied. Transparenz des Staatswesens und Schutz der Privatsphäre für den Bürger sind keine Gegensätze. Ich poste zwar nicht anonym, halte aber von einem Klarnamen- oder Identifizierungszwang im Netz überhaupt nichts.

    Antworten
    • admin

      Es gibt für alles Pro und Contra… Und zu allem Argumente und Einzelfälle… Ich halte mich sowieso durch diverse Netzaktivitäten für einen öffentlichen Menschen und stehe zu dem, was ich sage und mache …. Von daher habe ich selbst kein Problem meine Identität preiszugeben.

      Antworten

Antworten auf FBM Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn − eins =

Support:

Ich danke an dieser Stelle allen Lesern meiner geistigen Auswürfe. Denen, die sich zu erkennen geben und natürlich auch denen, die heimlich lesen.

Und wie die Youtuber das immer machen: Wenn Ihr ein bisschen supporten wollt, dann freut sich der Verfasser dieser Zeilen über Likes für den Post und die Facebookseite .... wem die Bekanntschaft mit dem Verfasser nicht unangenehm ist, der darf das auch teilen.

Oder schaut bei uns im Shirtshop unter COPODI.de vorbei.